Nase

Lemma

Nase

Etichetta di dominio

EN

Etichetta grammaticale

die

Definizione

Duft, den ein Wein verströmt. 1

Nota

Im Allgemeinen versteht man unter Aroma den Duft bzw. poetisch auch als „Nase“ bezeichneten Geruch eines Weines. Das Aroma wird somit durch Riechen (Nase) und nicht durch Schmecken (Gaumen, Zunge) wahrgenommen und hat also streng genommen nichts mit dem Geschmack zu tun. 2

Contesto

GG Spätburgunder 2013
Ort: Rech
Lage: Herrenberg
Weingut: Jean Stodden

Verschlos­sene, stei­nige Nase, herbe rote Frucht. Immens elegante Frucht scheint durch den edlen Duft feiner fran­zö­si­scher Eiche – Frucht und Holz mögen jetzt noch nicht ganz im Einklang sein, aber das wird sich noch geben. Alko­ho­li­sche Hitze trifft den Gaumen am Schluss – aber Aromen und Textur sind geschliffen. 3

Trascrizione fonetica

['na:zə] 4

Sinonimi e Antonimi

das Bouquet, das Bukett, die Blume 5

Abbreviazioni
ND
Etimologia

mittelhochdeutsch nase, althochdeutsch nasa, ursprünglich wahrscheinlich = Nasenloch 6

Etichetta di paese

D, A, CH

Ente

Università degli Studi di Genova, Facoltà di Lingue e Letterature Straniere, Corso di Laurea in Teorie e Tecniche della Mediazione Interlinguistica

Data della scheda
Tue Feb 20 19:14:57 2018
Autore

P.

Fonti

1 : J. Priewe, Handbuch Wein, München: Zabert Sandmann, 2003, S. 278

2 : https://glossar.wein-plus.eu/aroma 23/02/2018

3 : http://www.weinkenner.de/2015/grosse-gewaechse-ahr-20132014-aromen-und-textur-geschliffen-38323/3/ 23/02/2018

4 : Duden: Das Aussprachewörterbuch. Unerlässlich für die richtige Aussprache, Bd. 6, Mannheim: Dudenverlag, 2005

5 :J. Priewe, Handbuch Wein, München: Zabert Sandmann, 2003, S. 278

6 : https://www.duden.de/rechtschreibung/Nase 23/02/2018

Ritorna alla Barra di Navigazione